Über uns

Die REWE International AG

Wir versorgen als verlässlicher Nahversorger Österreich mit Lebensmitteln und Drogerieartikeln und führen das internationale Geschäft der REWE Group.

Unser Unternehmen

Die REWE International AG gehört zur REWE Group – einem der führenden Handels- und Touristikkonzerne Europas. Von unserem Sitz in Wiener Neudorf steuern wir das Geschäft in Österreich sowie den internationalen Lebensmittelhandel der REWE Group in zehn weiteren europäischen Ländern.

Führend beim Lebensmittel- und Drogeriehandel in Österreich

Mit mehr als 2.570 Märkten ist die REWE International AG Österreichs führender Nahversorger. Zusammen mit den Onlineshops von BILLA und BIPA sowie MERKUR Direkt macht uns zu einem führenden Nahversorger im Lebensmittelhandel sowie Drogeriefachhändler. Weitere Geschäftsbereiche sind die Touristik, der Großhandel, die Fleischverarbeitung sowie Medienunternehmen und Handelskooperationen. 

Die REWE International AG ist einer der größten Arbeitgeber und Lehrlingsausbildner Österreichs. Hinter unserem Erfolg stehen fast 46.000 engagierte und kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 2.000 Lehrlinge. Unsere Produkte – auch für unsere rund 60 Eigenmarken – beziehen wir, wo immer es geht, von heimischen Landwirten und Lieferanten. Zum Beispiel mit 100 Prozent österreichischem Frischfleisch und -geflügel bei BILLA. Oder mehr als 160.000 Tonnen österreichisches Obst und Gemüse pro Jahr. Damit stärken wir die österreichische Wirtschaft und sichern wertvolle Arbeitsplätze.

Aktiv in zehn weiteren europäischen Märkten

Seit den 1990er-Jahren ist die REWE International AG in Zentral- und Osteuropa erfolgreich. Heute sind wir neben Österreich in zehn weiteren Ländern vertreten: mit BILLA in Bulgarien, Russland, der Slowakei, Tschechien, und dem Lebensmittelhändler IKI in Litauen, mit dem Diskonter PENNY in Italien, Rumänien, Tschechien und Ungarn, und mit dem Drogeriefachhändler BIPA in Kroatien. 

Der Bereich Handel International beschäftigte 2019 fast 95.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, führte mehr als 4.400 Märkten und sorgte für rund 18 Milliarden Euro Umsatz. Unser Erfolg beruht in allen Märkten auf bester Produktqualität zu fairen Preisen, einer tiefen regionalen Verankerung als Teil der lokalen Wirtschaft und einem nachhaltigen Einsatz für Menschen und Umwelt.

Unsere Eigentümer

Der 100 Prozent-Eigentümer der REWE International AG ist die deutsche REWE Group – einer der erfolgreichsten Handels- und Touristikkonzerne Europas. Ihre Wurzeln reichen ins Jahr 1927 zurück: Damals schlossen sich Genossenschaften zusammen, um den gemeinsamen Einkauf von Lebensmitteln zu organisieren. Bis heute ist dieses Fundament spürbar: Die REWE Group übernimmt Verantwortung und setzt auf nachhaltiges und langfristiges Wachstum.

Innovationen für die Zukunft

Der Lebensmittelhandel und die Touristikbranche sind im Wandel: Die Internationalisierung schreitet voran, Konsumtrends entwickeln sich immer schneller und Nachhaltigkeit sowie Digitalisierung sind ein Muss. Die REWE Group reagiert darauf mit ihrer strategischen Ausrichtung sowie mit Innovationen. Sie setzt auf organisches Wachstum, verfolgt konsequent ihre Nachhaltigkeitsstrategie, modernisiert die Organisation und entwickelt laufend neue Markt- und Vertriebsformate.

Unsere Geschichte

1950er-Jahre: Unsere Anfänge

Im Dezember 1953 schlägt unsere Geburtsstunde: Karl Wlaschek eröffnet in Wien die erste Filiale seiner Diskont-Parfümeriekette. Ein Jahr später wird das Konzept auf den Lebensmittelbereich ausgeweitet. 1961 nennt Wlaschek das Unternehmen BILLA (für „Billiger Laden“) und führt das damals revolutionäre Selbstbedienungssystem ein.

1960er-Jahre: MERKUR und ein neuer Frischdienst-Service

1966 eröffnet der erste Selbstbedienungsladen auf 1.000 Quadratmetern Fläche. In der Folge entsteht die MERKUR Warenhandels AG als Verbrauchermarkt-Linie. Auch der Frischdienst-Service startet: Produkte wie Milch, Käse und Wurst kommen ins Sortiment. Das eröffnet den Kundinnen und Kunden eine neue Vielfalt an Lebensmitteln.

1970er- und 1980er-Jahre: Vom Unternehmen zum Konzern

Das Unternehmen wächst und wird 1977 zur Aktiengesellschaft. Die erste Frischfleischabteilung eröffnet. Mit BIPA wird 1980 die hauseigene Parfümeriekette gegründet. 1983 erfolgt mit MONDO (dem heutigen PENNY Markt) der Einstieg in den Diskontbereich. Neue Feinkostabteilungen mit heimischen und internationalen Wurst- und Käsespezialitäten entstehen. Auch das Werbestudio marian und die Weinkellerei Wegenstein werden ins Leben gerufen.

1990er-Jahre: Innovation und Expansion

Scanner- und Bankomatkassen sowie Europas erste Bio-Marke Ja! Natürlich halten Einzug in die Filialen. Mit Chef Menü, LOOK BY BIPA und clever ® entstehen weitere beliebte Eigenmarken. Der Spatenstich für das Zentrallager in Wiener Neudorf in Niederösterreich erfolgt. Die Expansion hält an: 200 Konsum-Filialen und 160 Meinl-Standorte werden übernommen. Es gibt erste Filialen im Ausland – von Italien über Tschechien bis Rumänien. Mit ITS BILLA Reisen erfolgt der Einstieg in den Tourismus und 1996 wird das Unternehmen Teil der REWE Group.

2000er-Jahre: Das Wachstum schreitet voran

Im neuen Jahrtausend beteiligt sich die REWE International AG am österreichischen Traditionsunternehmen ADEG sowie am erfolgreichen Vorarlberger Lebensmittelhändler Sutterlüty. Neue Eigenmarken wie Vegavita entstehen und das Thema Nachhaltigkeit wird integraler Teil der Unternehmensstrategie.

2010er-Jahre: Gemeinsam für ein besseres Leben

Die REWE International AG verstärkt ihr Engagement für grüne Produkte, Tierwohl sowie unternehmensweite Energie- und Klimaziele. Mit den Online-Shops billa.at und merkurmarkt.at entstehen moderne Vertriebsformate. 2016 werden 25 Filialen der insolventen Supermarktkette Zielpunkt in Wien und Niederösterreich übernommen. Seit 2017 verantwortet die REWE International AG auch das internationale Geschäft der REWE Group. Im Mai 2019 startete der jö Bonus Club und war auf Anhieb das größte Kundenbindungsprogramm Österreichs. Derzeit profitieren 3,8 Millionen Kundinnen und Kunden von den Vorteilen, die bei 16 Partnerfirmen eingelöst werden können.